NEIN zur Schließung
der Geburten­station im
Krankenhaus Oberpullen­dorf.

Hilf mit, die Geburtenstation zu erhalten.
Mit deinem Eintrag unterstützt du mich dabei.

Wir werden diesen Schritt niemals akzeptieren und mit allen Mitteln für den Verbleib der Geburtenstation im Krankenhaus Oberpullen­dorf kämpfen!

0
Personen unterstützen diese Initiative bereits.
Stand per 11.02.2021, 16:30 Uhr

Die Geburt eines Kindes gehört zu den einschneidendsten Ereignissen im Leben. Die meisten Schwangeren wünschen sich eine natürliche Geburt im Krankenhaus. Eine Geburtenstation in der Region ist auch für die weitere gesundheitliche Infrastruktur wie Frauenärzte und Hebammen wichtig.

Laut Medienbericht (Hier geht’s zum BVZ-Artikel) ist im Regionalen Strukturplan Gesundheit 2025 vorgesehen, dass die geburtshilfliche Versorgung von Oberpullendorf nach Oberwart verlagert werden soll. Die Verlagerung der geburtshilflichen Versorgung wäre ein großer Einschnitt in der gesundheitlichen Qualitätsversorgung für werdende Eltern in unserer Region.

Da gute Lebensverhältnisse auch mit einer umfassenden und dezentralen Gesundheitsversorgung direkt im Zusammenhang stehen, muss dieser Plan umgehend gestoppt werden. Die SPÖ-Alleinregierung muss für das Krankenhaus Oberpullendorf die Beibehaltung einer vollwertigen Geburtenstation garantieren.

Jetzt unterstützen